Alphabetbags – Der etwas andere Jutebeutel

 

Umweltbewusst einkaufen und keine Plastiktüten mitnehmen ist im Moment stark angesagt. Natürlich muss man dafür nicht zur Jutetasche aus dem Weltladen greifen, sondern kann auch ganz elegant seinen eigenen Stil zum Ausdruck bringen - zum Beispiel mit den Alphabet Bags.

 

     

(Foto: Alphabetbags)

Ob man seine eigenen Initialen aussucht oder einfach seinen Lieblingsbuchstaben, die Bestellung einer Alphabet Bag unter  alphabetbags.com funktioniert ganz einfach: Man wählt zwischen Schwarz und Naturweiß als Grundfarbe, und die Schrift wird in der jeweils anderen Farbe auf die Mitte des Beutels gedruckt. Auch Zahlen und Symbole sind mögliche Motive. Die Idee hatten ein paar Londoner Twens, die gern etwas Kreatives und gleichzeitig Nützliches machen wollten. Ein Beutel kostet zwischen zehn und zwölf Pfund zuzüglich Versand.

Cafissimo Grand Classé India Malankara: Limitiert. Und lecker?

Früher nutzte man Kaffeemaschinen. Heute hat man einen Kaffeevollautomaten in der eigenen Küche stehen. Und sind wir doch mal ehrlich: die Dinger sind schon verdammt praktisch. Wasser rein, Sorte wählen, Knopf drücken. Genießen.

 


Eine der – und wir sprechen hier aus eigener Erfahrung – besten Geräte ist die Cafissimo von Tchibo. Und genau dafür gibt es in Kürze eine neue Espresso-Variation namens „Cafissimo Grand Classé India Malankara“. Angekündigt wird ein „rauchiges Walnuss- und Zedernholzaroma“, dafür verantwortlich sollen indische Kaffeebohnen und ein Veredelungsverfahren namens Monsoonig sein. Doch das alles spielt ja im Grunde keine Rolle. Hauptsache es schmeckt!

Ab dem 20. April gibt es die neue Variation, die nur für kurze Zeit erhältlich sein soll. Wem es also schmeckt, der sollte bunkern. Der Preis: 3,99 Euro für zehn Kapseln.

 

"Cola Rebell": die schärfste Cola der Welt?

Drei Freunde zu später Stunde in einer Bar in Hamburg. Einer will noch schnell "was Scharfes" trinken, worauf ihm der andere ein wenig Chili in die Cola kippt - die Geburtsstunde der neuen "Cola Rebell"! So schildern es zumindest die Hersteller. Wie die neuartige Cola entstanden ist, ist aber eigentlich zweitrangig: Das Ergebnis ist es schließlich, was zählt. Nach einigem Herumexperimentieren haben die Jungs gleich zwei neue Varianten kreiert: Die softe "Cola Rebell Klassisch" mit einem Hauch von Chili und Ingwer sowie die verschärfte Version, "Cola Rebell Scharf" mit dreifacher Chilidosis.

                                                     

                                                       (Foto: Cola Rebell)

Ob pur oder in der Mixvariante mit Wodka - immer ohne künstliche Aromen und Zusatzstoffe. Da die Getränkeinnovation außerdem mehr Koffein als eine normale Cola enthält, dürfte sie auch als kleiner Muntermacher zu später Stunde geeignet sein.

 
Für eine Flasche "Soft Chili" (100 ml) müsst ihr im Einzelhandel circa 0,89 € einplanen, für "More Chili" um die 0,99 €. In einigen Läden in Hamburg ist die erste Ladung der Cola Rebellen laut Hersteller bereits ausverkauft. Jedoch soll der Bestand in den Supermärkten voraussichtlich spätestens Ende April wieder aufgestockt sein - und das dann deutschlandweit. Wer nicht so geduldig ist, kann auch einstweilen schon mal im nächsten Café, Club oder in der Kneipe Ausschau halten nach den kleinen Rebellen. Konkurrenz für "Fritz-Cola" und Co.? Wir sind gespannt, wie das neue Getränk ankommen wird!

Die Probierpioniere im Internet

Heute gibt es mal kein neues Produkt zu entdecken - heute stellen wir uns selber vor! Denn uns gibt es nicht nur auf dieser Seite. Wir sind auch auf Facebook und StudiVZ / MeinVZ zu finden und twittern fleißig durch die Gegend …

Denn was Ashton Kutcher und P. Diddy können, das können wir auch! Besucht uns doch mal bei twitter.com/probierpioniere, folgt uns und lasst euch so auf einfachste Weise mit News und Fakten versorgen. Schneller kann man sich nicht über die neuesten Produkte informieren lassen. Und ganz unter uns: Das macht richtig Spaß!

 
 
 


 

Wer einen Facebook-Account hat, ist hiermit herzlich eingeladen, unserer Gruppe beizutreten oder ein – man, das klingt schon cool - Fan von uns zu werden. Hier könnt ihr diskutieren, mitreden, Kontakte knüpfen und euch in Zukunft auf die eine oder andere Aktion freuen. Seid gespannt!


Ähnliches gibt es bei StudiVZ / MeinVZ. Auch hier kann man Mitglied in unserer Gruppe werden und damit seinen Freunden zeigen, dass man immer auf der Suche nach neuen Produkten ist, mit coolen Leuten gruscheln und gemeinsam neuen Projekten entgegen fiebern. Wir freuen uns auf euch!

Snack me Tender: "Milka Tender Limette"

Biskuitrollen, gefüllt mit fruchtiger Creme, sind an warmen Sommertagen besonders lecker. Noch besser, wenn man sich die süße Rolle im XS-Format in die Tasche packen kann, oder? Die neueste Version des "Milka Tender"-Kuchensnacks ist gefüllt mit fruchtiger Limettencreme.

 

                                   

                                                                                   (Foto: Milka)

Ansonsten bleibt alles beim alten: Der Biscuitteig ist natürlich mit dunkler Schokolade umhüllt. Ab Ende April darf Milka Tender probiert werden - aber nur für kurze Zeit! Eine Single-Packung des neuen Milka-Produkts soll ca. 0,65 € (37 g) kosten, der Dreierpack (111 g) ca. 1,49 €.

Origineller Duschvorhang: Sprachen lernen in der Dusche

Mit einem speziell designten Duschvorhang kann man beim Duschen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen - der Körper wird sauber, und auch der Geist wird aufpoliert.

                                             

                                                                (Foto: Urban Outfitters)

Wählen kann man zwischen den Sprachkombinationen Englisch - Deutsch (siehe Bild), Englisch - Französisch und Englisch - Italienisch. Bestellen kann man die bildungshübschen Vorhänge bei  Urban Outfitters im Onlineversand. Kostenfaktor: ca. 20,00 $.

Cupcake Wrappers - Süße Verpackung mit süßem Inhalt

Cupcakes sind ein schönes Geschenk für die (beste) Freundin und ideal für den Kindergeburtstag. Schön verpackt sehen sie aus wie kleine Kunstwerke und übertreffen vielleicht sogar das richtige Geschenk. Damit jeder sein Gebäck zu Hause schön kreativ gestalten kann, gibt es die Cupcake-Wrappers von Shopmodi für ca. 13 $ (Packung mit 12 Stück).

 

(Fotos: Shopmodi)

Die Motive sind ebenso süß wie der Inhalt und die Förmchen zeigen Blumen, Schmetterlinge, kleine Zäune oder Vögel. Nur eines sollte man beachten: die Wrappers sind nur zur Präsentation und nicht zum Mitbacken geeignet.

"Indian Style" oder lieber "El Gaucho"? Neue Chipsvarianten!

Chips sind nach wie vor eines der beliebtesten Knabberprodukte. Daher wollen wir euch die zwei neuesten knusprigen Snackvarianten nicht vorenthalten: Seit wenigen Tagen steht die neue Limited Edition von  Lorenz  in den Läden: "Chrunchips Indian Style"

Ausgewählte Gewürze wollen das typische Geschmacksaroma der indischen Küche wiedergeben. Gutes Karma ist dann zumindest beim Essen garantiert! Auch die Packung orientiert sich mit leuchtendem Rot, Lila und Gold an der Farbenvielfalt indischer Saris:

                                          

                                      (Fotos: Lorenz/Funny-Frisch)

Die Knabberneuheit von Funny-Frisch setzt ebenfalls auf eine würzige Note, auch wenn es hier etwas weniger exotisch bleibt. Nach "Chipsfrisch Chakalaka" (Afrika) geht's Mitte April geschmacklich weiter nach Südamerika: "Chipsfrisch El Gaucho" bietet laut Hersteller eine herzhaft-würzige, leicht süße Grillnote:

                                          

Eine Tüte mit südamerikanischer Geschmacksnote gibt's für circa 1,79 € (175 g), "Chrunchips Indian Style" (175 g) sollen zwischen 1,79 € und 1,99 € kosten.

Cranberry oder Granatapfel? “Lipton Superberry Ice Tea”

Die neuen "Lipton Superberry Ice Teas" kombinieren wertvolle Antioxidantien aus dem Tee mit dem fruchtigen Geschmack von Granatapfel oder Cranberry. An heißen Sommertagen dürften diese Teesorten den Durst hervorragend stillen und die Geschmacksnerven kitzeln - nur gut gekühlt müssen sie sein.

 

(Foto: Lipton)

Ob es schon zu früh ist, sich einen Vorrat an Eiswürfeln zuzulegen? Die neuen Mitglieder der Lipton-Eistee-Familie enthalten wie ihre älteren Geschwister weder Konservierungsstoffe noch Süßstoffe oder Farbstoffe. Wir wünschen einen guten Durst und einen baldigen Sommer.

 

 

Aurora bake and dip: Brot für die Massen!

Oliven-Ciabatta, Naan-Brot, Pain Provençal und Jalapeño-Brot kann man jetzt ganz einfach selber backen: Die Aurora-Backmischungen sorgen ab Anfang April für Abwechslung im Brotkorb.

 

(Foto: Pressefreigabe)

Da aber keiner von Wasser und Brot allein leben sollte, liefert Aurora auch gleich eine Grundmischung für den passenden Dip mit. Diese muss nur in Crème fraîche angerührt werden, und schon hat man einen fertigen Snack. Der Kostenfaktor für eine Backmischung (ca. 500 g) beträgt 1,49 €. Die Crème fraîche kostet natürlich extra.

Bookmarks im Browser setzten

Bookmarks hier setzen:

Del.icio.us MySpace Google Digg Facebook Yahoo Bookmarks Furl StumbleUpon Reddit Newsvine Technorati Mister Wong Fark myAOL