Trend aus Japan: Ein Herz für Gurken

Bald ist Frühling - die Zeit, in der neues Leben anfängt. Wer einen Garten oder Balkon hat, baut vielleicht selber Gurken und Tomaten an. Und wer dabei die Gurke nicht auf die EU-Norm gekrümmt bekommt, der kann sich gleich auf eine neue Form einlassen: Wie wär's mit einer herzförmigen Gurke - oder doch lieber nach den Sternen greifen?

 

 

   (Fotos: Japantrendshop)

Das Prinzip aus Japan ist verblüffend einfach: Wenn die Gurken noch klein sind, stülpt man eine herz- oder sternförmige Plastikform über das zarte Gemüse und wartet einfach ab, bis es völlig aus- und in die gewünschte Form hineingewachsen ist.

 

Der Salat wird nie wieder aussehen wie früher und eignet sich ab jetzt auch für Liebesbotschaften. Online bekommt man die Formen unter anderem beim  Japantrendshop.