Currywurst in neuer Rolle

Einmal Currywurst gerollt, gefällig? Hört sich ungewöhnlich an, ist aber die neueste Innovation von Cook yoo. Bei den “Hot Curry Rolls” versteckt sich die Wurst im Mantel, im Teigmantel. Damit das Ganze nicht zu trocken gerät, ist die Wurst von einer würzig-scharfen Currysauce umhüllt. Die “Hot Curry Rolls” gibt es in den Varianten “Ruhrpott” und “Berlin-Style" und lassen sich ganz einfach in der Mikrowelle zubereiten. Würde den Probierpionieren die Currywurst in dieser neuen Rolle schmecken? Die “Hot Curry Rolls” (240g; ca. 1, 98 Euro) von Cook yoo kann man ab Anfang November probieren.

 

(Foto: Pressefreigabe)

Fleisch ist meine Bettwurst

Zugegeben, die Bettwurst trägt wahrlich keinen schönen Namen, bequem ist sie aber trotzdem. Die Macher von Aufschnitt haben sich zudem gedacht, die Bezeichnung des praktischen Utensils zum Programm zu machen. Wie wärs also mit einer Blutwurst als Nackenstütze? Oder noch besser, wie wär es mit einem ganzen Serrano-Schinken als Sitzsack?

 

Wahrscheinlich nichts für Zartbesaitete, aber für alle die eher einen deftigen Humor besitzen gibt es bei Aufschnitt witzige Geschenkartikel, wie Weißwursthalsketten und andere fleischige Accessoires. Wer neugierig geworden ist, kann sich gerne bei dem DaWanda-Shop über das neueste (Wurstdesign-) Produkt informieren.

 

(Fotos: DaWanda

Currywurst ganz fleischlos!

Die Chipsfans haben gewählt: "Funny Frisch Currywurst Style" heisst er, der Sieger der deutschlandweiten Votingaktion: Die neue Chipssorte lässt auch auf der heimischen Fernsehcouch ein wenig Imbissbuden-Atmosphäre aufkommen.

 

(Foto: Funny Frisch)

Die neueste Knabber-Kreation von Funny Frisch konnte sich gegen vier andere Mitstreiter durchsetzen: Die Currywurst-Chips sind ab sofort im Handel (175g ca. 1,89 €). Wie beurteilen die Probierpioniere das neue Knabberprodukt: Kaufen oder lieber liegen lassen?

Die Dritte im Bunde: BiFi Pfeffer

Die kleine BiFi war zu Schulzeiten der Star unter den Pausensnacks. Heute legt man sich die würzige Salamis auch mal scheibchenweise auf’s Brot: Seit einiger Zeit gibt es BiFi nämlich auch als würzigen Aufschnitt in den Sorten "Original" und "Scharf". Nun legt BiFi noch mal nach und beschert uns einen gepfefferten Neuzugang: die BiFi-Aufschnitt-Variante "Pfeffer" punktet mit extra dicken Salamischeiben und würzigen Pfefferkörnern (ab sofort im Handel für ca. 1,69 €).

(Foto: Pressefreigabe)

Alte Wurst - neuer Aufschnitt!

Für alle BiFi– Liebhaber kommt's jetzt dicke. Die Mini– Salami von BiFi hat bereits Generationen von kleinen und großen Kindern mit in die Pause begleitet. Also, warum ändern, was sich bewährt hat? Dennoch agiert BiFi ganz frei nach der Devise: Aus Alt mach Neu! Diesmal gibt es zwar keine neue Mini- Salami, sondern es kommt eine Nummer größer. Die beliebte Snackwurst gibt es jetzt als Aufschnitt im Kühlregal.

 

(Foto: BiFi)

Wer von dem gewohnten BiFi- Geschmack also nicht genug bekommt, kann sich ab sofort die extra- dicken Salami- Scheiben direkt aus dem Kühlregal aufs Brot legen. Den Aufschnitt gibt es in zwei Varianten, Original und Scharf (80 g, ca. 1,69 Euro). Und ab geht die Wurst!

Bifi Energy - die Fitmacher-Wurst?

Was war das früher doch einfach. Bifi war Bifi. Die Wurst für zwischendurch. Heute ist daraus eine ganze Produkt-Palette geworden. Wir sprachen schon darüber. Und es geht weiter! Denn nach der Wiener-Version gibt es nun tatsächlich auch die Fittmacher-Wurst: Bifi Energy!

Diese Variante bekommt ihre weckende Wirkung durch Extrakte der Guarana-Pflanze. Die kennt mancher sicher aus dem heimischen Duschgel. Nun dürfen sie gefuttert werden. Doch damit die Wurst nicht nach Seife schmeckt, wurde sie mit Chili und Blutorgange gewürzt. Was erneut für Überraschungen sorgt. Und sicher dem ein oder anderen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Oder etwa nicht? Was meinen wohl die Probierpioniere?

Einen kleinen Haken hat die Sache allerdings. Aufgrund der erwähnten Guaran-Extrakte empfiehlt Bifi den Verzehr des Energy-Snacks - den gibt es für 79 Cent pro Stück - nur Erwachsenen.



Der Winter wird hauchfein.

Du darfst steht seit über 35 Jahren für leichten Genuss. Das neue Trio aus der Kategorie "Hauchfein" verzichtet zwar auf Kalorien, aber nicht auf den Geschmack. Kochschinken, Hähnchenbrust und Putenbrust überzeugen durch ihre Leichtigkeit. Maximal 3 Prozent Fett und nicht mehr als 9 kcal pro Scheibe sorgen für Essen ohne Reue.

 HähnchenbrustPute

 (Fotos: Du darfst)

Die Hauchfeinen eignen sich für Brot, Sandwich, Salat oder Auflauf und schmecken bei jeder Gelegenheit. Milde Hähnchenbrust, feinwürzige Pute mit Grillrand oder klassischer Kochschinken sind saftig und lecker. Für die 80-g-Packung werden 1,69 € veranschlagt. Wieder ein guter Grund, sorgenfrei zu schlemmen!

Luftige Delikatessen von Aoste

Der original Serrano-Schinken ist luftgetrockneter Schinken, der mehrere Monate in der spanischen Bergluft reift und so zu einer Delikatesse mit einem unvergleichbaren Geschmack wird. Aoste bietet ab Ende September nicht nur hauchfein geschnittenen Serrano-Schinken, sondern auch die Salami Peperino: luftgetrocknete Salami mit einem feinen Mantel aus Pfeffer und sommerlichen Gewürzen. Die dritte Spezialität, die zu dieser Zeit in den Handel kommt, ist die Salami à la Provence mit einer typisch provenzalischen Note von aromatischen Kräutern.


(Foto: Aoste)

Wem das Wasser im Mund zusammenläuft: einfach ab Ende September im Supermarkt die Augen offen halten. Eine Packung kostet ca. 1,99 €.

Curry Bär: bärige Berliner Currywurst

Über die Herkunft der Currywurst scheiden sich die Geister. Im Moment scheint es ein ziemlich enges Rennen zwischen der Nordmetropole Hamburg und der Hauptstadt zu sein. Aber das größte Lob müsste bei so viel Gezanke um ihre Gunst an die Wurst selber gehen. Denn egal, wo sie herkommt, die Currywurst ist stets beliebt.

 

(Foto: Siedler Food)

Von Curry Bär gibt es jetzt für den Heimimbiss die Berliner Variante der Currywurst zum Erwärmen in Mikrowelle, Wasserbad oder Backofen. Originalgetreu dabei sind auch die üblichen Verdächtigen wie die typische Sauce, das Currypulver und der legendäre Holzpiekser - damit man auch zu Hause gekonnt auf Messer und Gabel verzichten kann. Ganz egal, wo das ist ...
PS: Eine Portion (300 g) kostet zirka 2,39 €

Die Brühwurst für unterwegs: "BiFi Wiener"

Sie war der klassische Pausensnack der Kindheit, die BiFi-Minisalami. Mit den Jahren wurde das BiFi-Sortiment stetig erweitert: BiFi Roll, Minis, Peperoni – Für jeden Wurstfan ist was Passendes dabei. Die neueste Variante: "BiFi Wiener" aus Schweinefleisch.

                                            

                                                                (Foto: BiFi)

Wie alle anderen BiFi-Würste ist auch die neue ungekühlt haltbar. Ideal für einen schnellen Snack to go. Oder falls der Grill einfach mal nicht anspringen will. Eine Portion der Wiener Wurst von BiFi (40g) gibt's für ca. 0,79 €, im Doppelpack ca. 1,49 €.

Bookmarks im Browser setzten

Bookmarks hier setzen:

Del.icio.us MySpace Google Digg Facebook Yahoo Bookmarks Furl StumbleUpon Reddit Newsvine Technorati Mister Wong Fark myAOL